Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteDemenz Partner | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Frontotemporale Demenz

Die frontotemporale Demenz tritt eher selten auf. Bei ihr findet das Nervenzellsterben in erster Linie im Stirnlappen (Frontallappen) und den Schläfenlappen (Temporallappen) statt.

 

Von diesen Arealen im Gehirn aus, werden emotionales und soziales Verhalten gesteuert.

 

Der Beginn einer frontotemporalen Demenz liegt in der Regel zwischen dem 50. Und 60. Lebensjahr.

 

Die Symptome äußern sich in einem sehr unangepassten Verhalten, das sich durch Reizbarkeit, Enthemmung, Desinteresse oder Entgleisungen in Form von Beschimpfungen und geschmacklosen Äußerungen zeigt.

 

Die Gedächtnisleistung ist erst im späteren Verlauf eingeschränkt.

Fenster


 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

28. 05. 2024 - Uhr bis Uhr

 

29. 05. 2024 - Uhr bis Uhr

 

29. 05. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Aktuelles